Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 150 mal aufgerufen
 Herzöglicher Herold
Farud Offline

Händler

Beiträge: 685

12.12.2007 15:37
Das Konziel von Schwert und Krone Zitat · antworten

Ein in den dunklen Farben des Herzogs gekleideter Mann tritt auf den Marktplatz und entrollt einen lederne Schriftrollle, so wie er es immer tut wenn es wichtige Neuigkeiten zu Verkünden gibt.
Der Mann von beträchtlicher Leibesfülle räuspert sich kurz und holt tief Luft bevor er mit tiefer kräftiger Stimme zu rufen beginnt:

Es sei Kund getan, dass der Herzog jedem der zum für die Zeit des Konzil von Schwert und Krone als Dienstbote, Magd, Koch oder Küchenjunge oder sonstiger Gesindeaufgeben, in seinen Dienste tritt hierfür mit 2 Goldstücken entlohnt wird und fernen Speiß und Trank dem Gesinde angemessen frei erhält.

Der dickbäuchiger Mann holt erneut tief Luft bevor er fortfährt

Es sei auch Kund getan, dass wer während der Zeit des Konzils sich etwas zu Schulden kommen lässt mit höchsten Strafen belegt werde.
Insbesondere Taschendieben sei kundgetan, das sie nicht nur ihre Hände sonder ihr Leben verlieren, wenn sie beim stehlen vom Beutel eines Gastes ertapt werden.


Nach seinem Vortrag rollt der Herold seine ledernen Schriftrolle wieder auf und macht sich auf den Weg zurück zum Schloss.

 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen